Das BESTE Kölsch in Köln

Das BESTE Kölsch in Köln

Jetzt geht es ans Eingemachte! Welches Kölsch ist wirklich das einzige Wahre in Köln? Wir haben für euch das BESTE Kölner Bier zur Abstimmung gelistet. Es gibt viele beliebte Sorten- welche ist Eure?

 

Welcher Insider ist noch nicht in der Liste? Schreibt uns unter redaktion.koeln@stadtbesten.de.

Platz 1. Reissdorf

Reissdorf

Platz 1. Reissdorf

1894 gegründet, sprach Reissdorf anfangs vor allem die Frauen an und machte so der Damenwelt das “Männergetränk” schmackhaft. Das Bier hat eine angenehm milde und leicht süßliche Note, was auch der Grund für sein ursprüngliches Image sein könnte. Ebenfalls könnte es auch dafür verantwortlich sein, dass Reissdorf heute das umsatzstärkste und somit beliebteste Kölsch ist.
Vote jetzt mit deinem Like! 1725 Likes

Platz 2. Päffgen Kölsch

Päffgen Kölsch

Platz 2. Päffgen Kölsch

Der “Insider­-Tipp” unter den Kölner Bieren: Ausschließlich in Fässern verkauft, beschränkt sich die Produktion von Päffgen leider auf eine vergleichsweise geringe Summe, da die Kapazität der Brauerei nicht mehr zulässt. Es kann allerdings im eigenen Brauhaus nahe dem Friesenplatz genossen werden, ebenso wie in fünf weiteren Gaststätten, auf die die Brauerei sich konzentriert.
Vote jetzt mit deinem Like! 993 Likes

Platz 3. Gaffel

Gaffel

Platz 3. Gaffel

Diese bekannte Marke ist ein Kult­vertreter des hellen, obergärigen Hopfengetränks aus dem Rheinland. „Gaffel“,­ dieser Name sagt jedem Kölner etwas, dürfte allerdings auch für Nicht-Einheimische ein Begriff sein. Es zeichnet sich durch seine würzige, ­individuelle Note aus. Sogar in den USA in über 500 Gaststätten, vor allem in New York, vertreten, hat Gaffel es dort zu dem Titel “Bier des Sommers 2011” geschafft.
Vote jetzt mit deinem Like! 990 Likes

Platz 4. Mühlen Kölsch

Mühlen Kölsch

Platz 4. Mühlen Kölsch

Das Mühlen Kölsch, das bereits dem ehemaligen US-­Präsidenten Bill Clinton serviert wurde und ihm angeblich den etwas abgewandelten Satz “Ich bin ein Kölsch” entlockte, hat sich unter den Top­ Kölsch-­Marken längst einen Namen gemacht. Die „Malzmühle“ wie die Brauerei auch genannt wird, kann durch ein Restaurant, ein Hotel und neuerdings durch den „Höhnerstall“punkten, in dem der Besucher alles rund um die Kölner Kultband in Erfahrung bringen kann.
Vote jetzt mit deinem Like! 781 Likes

Platz 5. Früh Kölsch

Früh Kölsch

Platz 5. Früh Kölsch

Die Früh­brauerei wurde 1904 gegründet und hat sich bis heute mit ihrem Getränk fest etabliert. Mit rund 400.000 Hektoliter pro Jahr ist die Marke eine der beliebtesten unter den Kölschs und fehlt in keinem Supermarkt oder kölschen Kiosk. Besonders die Werbeplakate der Traditionsbrauerei sorgen immer wieder für Aufsehen. Mit dem Spruch „Bevor es Alt wird“ sendete „Früh“beispielsweise eine kleine Spitze in Richtung Düsseldorf.
Vote jetzt mit deinem Like! 612 Likes

Platz 6. Peters Kölsch

Peters Kölsch

Platz 6. Peters Kölsch

Bereits 1847 wurde das Kölsch von Peter Josef Peters ins Leben gerufen. Heute gehört Peters Kölsch zum Haus Kölschen Brautradition. Das beliebte Kölsch, das zumeist aus der Bügelflasche getrunken wird, gibt es ebenfalls im Peters Brauhaus. Hier allerdings frisch gezapft.  
Vote jetzt mit deinem Like! 278 Likes

Platz 7. Zunft Kölsch

Zunft Kölsch

Platz 7. Zunft Kölsch

Die Erzquell­ Brauerei, die 1900 gegründet wurde, braut für alle Kölsch­liebhaber das Zunft Kölsch. Obwohl das Zunft nicht in Köln, sondern im Oberbergischen Kreis gebraut wird, kann es sich in seiner Ursprungsstadt halten.
Vote jetzt mit deinem Like! 246 Likes

Platz 8. Gilden Kölsch

Gilden Kölsch

Platz 8. Gilden Kölsch

Auch das Gilden gehört zum “Haus Kölscher Brautradition” und ist wohl dessen populärster Vertreter. Mittlerweile auch als Klassiker etabliert, wird der Geschmack von Gilden den vollen Erwartungen an ein Kölsch nach rheinischer Art gerecht. Fährt man an der Brauerei vorbei, springt einem sofort der populäre Werbespruch „86 Veedel – ein Kölsch“ ins Auge.
Vote jetzt mit deinem Like! 154 Likes

Platz 9. Sion Kölsch

Sion Kölsch

Platz 9. Sion Kölsch

Das Sion Kölsch gehört ebenfalls zur Vereinigung “Haus Kölscher Brautradition” und hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack. Das ehemalige Brauhaus, in welchem bereits 1318 Bier gebraut wurde, ist heute noch unter gleicher Adresse als beliebte und gut besuchte Gaststätte zu erreichen.
Vote jetzt mit deinem Like! 142 Likes

Platz 10. Schreckenskammer Kölsch

Schreckenskammer Kölsch

Platz 10. Schreckenskammer Kölsch

Im Jahr 1442 wird das Brauhaus erstmals urkundlich erwähnt. Die Dom Brauerei braut dieses Bier nach original Rezept mit, da es für eine so kleine Brauerei zu aufwendig wäre. Schreckenskammer Kölsch wird ohne Zusatz von Kohlensäure abgefüllt. Die Fässer bleiben 24 Stunden mit offenem Spundloch gelagert, so dass überschüssige Kohlensäure entweichen kann. Es ist ein sehr „süffiges“ Kölsch.
Vote jetzt mit deinem Like! 122 Likes

Platz 11. Sünner Kölsch

Sünner Kölsch

Platz 11. Sünner Kölsch

Auch das Sünner Kölsch dürfte vielen Kölnern (oder auch Nicht­-Kölnern) ein Begriff sein. Die bereits 1830 gegründete Brauerei Sünner stellt heute ein allgemein beliebtes und leckeres Domstadt­-Bier her. Im sehenswerten „Sünner-Keller“, der sich unterhalb der Brauerei befindet, kann der Gast verweilen und aus einer reichhaltigen Speise- und Getränkekarte wählen. Außerdem bietet das Lokal Spirituosen aus der hauseigenen Brennerei an.
Vote jetzt mit deinem Like! 107 Likes

Platz 12. Hellers Kölsch

Hellers Kölsch

Platz 12. Hellers Kölsch

Der Grundstein für die Brauerei Hellers in der Roonstraße wurde schon 1888 gelegt. Seit 1991 wird das Hellers Kölsch in der gleichnamigen Brauerei gebraut. Das Besondere daran: die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau. Wer Bio sucht, wird hier fündig, denn alles steht unter dem Motto „Bio op Kölsch“.
Vote jetzt mit deinem Like! 78 Likes

Platz 13. Dom Kölsch

Dom Kölsch

Platz 13. Dom Kölsch

Das Dom Kölsch, dessen ehemalige Brauerei 1894 gegründet wurde, gehört heute auch zur Radeberger Group und somit zum “Haus Kölscher Brautradition”. Der Bekanntheitsgrad des Dom Kölsch zentriert sich vor allem auf die Heimatstadt, in der es heute wieder produziert wird.
Vote jetzt mit deinem Like! 45 Likes

Platz 14. Böll Bier

Böll Bier

Platz 14. Böll Bier

Obwohl es sich nicht Kölsch nennt, erfüllt das 2011 eingeführte Böll Bier alle Bedingungen die laut der Kölsch-Konvention 1985 an ein Kölsch gestellt werden. Gewidmet ist der Name dem stadtbekannten Szenewirt Clemens Böll. Eine Hommage an Herrn Böll und die Stadt Köln, die die Gründungsmitglieder um eine weitere Kölsch Sorte bereichern wollten.
Vote jetzt mit deinem Like! 42 Likes

Platz 15. Sester Kölsch

Sester Kölsch

Platz 15. Sester Kölsch

Das Sester Kölsch ist ebenfalls eine beliebte Marke des heimischen Bieres und gehört zum Haus Kölscher Brautradition der Radeberger Gruppe. Es hat seinen Ursprung in der Domstadt, wo es durch die Brauerei Sester ins Leben gerufen wurde.  
Vote jetzt mit deinem Like! 37 Likes

Platz 16. Schmitz Kölsch

Schmitz Kölsch

Platz 16. Schmitz Kölsch

Ein Kölsch, so elegant wie sein Name: Schmitz. Im Kleinen Schwarzen erobert es seit dem Frühjahr 2011 die farbenprächtige Welt der Obergärigen. Schnell erlangte es einen Kult-Status und jeder echte Kölner kennt den kleinen dreirädrigen Piaggio Ape mit dem großen schwarz-weißen Logo. Geschmacklich kann man es als frisch und blumig, weniger herb beschreiben, wobei das jeder für sich herausfinden sollte!
Vote jetzt mit deinem Like! 32 Likes

Platz 17. Richmodis Kölsch

Richmodis Kölsch

Platz 17. Richmodis Kölsch

Namensgeber des Kölschs ist eine Kölner Saga über die totgeglaubte Richmodis von Adacht. Auch das Markenzeichen erinnert an die Saga. 1998 übernahm die Gaffel Kölsch Brauerei das Unternehmen und führt es heute noch erfolgreich.
Vote jetzt mit deinem Like! 24 Likes

Platz 18. Colonius Kölsch

Colonius Kölsch

Platz 18. Colonius Kölsch

Der Nachfolger des „Traugott Simon Kölsch“, das Colonius Kölsch, ist ebenfalls eine Eigenmarke des Getränkehandel „Trinkgut“. Eingeführt wurde es erst 2016 und gehört auch zu den preisgünstigeren Kölschsorten.
Vote jetzt mit deinem Like! 22 Likes

Platz 19. Traugott Simon Kölsch

Traugott Simon Kölsch

Platz 19. Traugott Simon Kölsch

Eins der „jüngsten“ Kölsch wurde erst 2007 vom Getränkehandel „Trinkgut“ als Eigenmarke eingeführt und ist für seinen unschlagbaren Preis bekannt. Gebraut wird in der Sünner Brauerei.
Vote jetzt mit deinem Like! 21 Likes

Platz 20. Bischoff Kölsch

Bischoff Kölsch

Platz 20. Bischoff Kölsch

Der Weilerhof ist vielen ein Begriff und auch das dort gebraute Bischoff Kölsch. 1961 zum ersten Mal gebraut, wird es unter anderem im eigenen Gasthaus ausgeschenkt.
Vote jetzt mit deinem Like! 19 Likes

Platz 21. Küppers Kölsch

Küppers Kölsch

Platz 21. Küppers Kölsch

Eine der ersten Kölsch- Brauereien, die ihr Bier auch ins Ausland exportiert. Mitte der 1980er Jahre exportierte sie als erste Kölsch-Brauerei überhaupt Kölsch in die USA. Hauptsächlich wird das Bier in Flaschen für den Endverbraucher abgefüllt.
Vote jetzt mit deinem Like! 16 Likes

Platz 22. Helios Kölsch

Helios Kölsch

Platz 22. Helios Kölsch

Die einzige Brauerei in Köln-Ehrenfeld wurde 2001 gegründet ist eine feste Größe in der gastronomischen Landschaft des Stadtteiles. Gebraut und ausgeschenkt wird das Helios Kölsch.
Vote jetzt mit deinem Like! 14 Likes

Platz 23. Rats Kölsch

Rats Kölsch

Platz 23. Rats Kölsch

das „Rats Kölsch“ zählt zu den ältesten Kölsch und hat eine lange, bewegende Geschichte hinter sich. 1879 wurde es in Frechen gebraut, zog dann mehrmals um, bis es 2011 endlich seinen Platz in Bielstein fand.
Vote jetzt mit deinem Like! 14 Likes

Platz 24. Bartmann Kölsch

Bartmann Kölsch

Platz 24. Bartmann Kölsch

Wer es gerne ploppen hört, wird das Bartmann Kölsch lieben. Gebraut und abgefüllt wird es in einer Bügelflasche vom Hause Hintermeier. Ursprünglich wurde das Kölsch nur für das eigene Gasthaus hergestellt, was sich mit steigender Nachfrage aber änderte.
Vote jetzt mit deinem Like! 11 Likes

Platz 25. Ganser Kölsch

Ganser Kölsch

Platz 25. Ganser Kölsch

Das Traditionskölsch befindet sich immer noch in Familienbesitz und wird von der Familie Ganser geführt. Ursprünglich wurde das Ganser Kölsch 1879 in Erfstadt gebraut. Nach einigen Umzügenwird es nun im Lohnbrauverfahren in Köln-Mülheim gebraut. Die Verwaltung und der Vertrieb befinden sich aber immernoch in Leverkusen auf dem ehemaligen Brauereigelände auf dem bis Ende der 90er Jahre auch die Herstellung stattfand.
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 26. Bürger Kölsch

Bürger Kölsch

Platz 26. Bürger Kölsch

1966 begann die Brauerei in Euskirchen das Bürger Kölsch zu brauen. Da Euskirchen nicht im Einzugsgebiet Kölns lag und der Name „Kölsch“ fraglich war, wurde die Brauerei verklagt. Diese zog die Bezeichnung zurück um einem Prozess aus dem Weg zu gehen. 1973 wurde der Betrieb in Dormagen wieder aufgenommen. Seit dem darf das „Bürger Kölsch“ seinen Namen voller Stolz tragen und gehört zu den festen Größen.
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 27. Giesler Kölsch

Giesler Kölsch

Platz 27. Giesler Kölsch

Die rheinische Traditionsmarke mit Brühler Wurzeln ist eine beliebte und Bodenständige Kölsch Sorte. Bereits 1874 entstand die „Friedrich Giesler’sche Brauerei zum Vorgebirge“. Kurfürst Clemens August ziert die Giesler Kölsch Flaschen mit seinem Abbild.
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 28. Cramer Kölsch

Cramer Kölsch

Platz 28. Cramer Kölsch

Die Brauerei ist mit einer Brautradition von über 200 Jahren die älteste private Landbrauerei der Eifel. Im Jahr 1987 musste die Produktion des „Cramer Kölsch“ allerdings an die Sünner Brauerei abgegeben werden und wird dort als Lohnsud hergestellt.
Vote jetzt mit deinem Like! 8 Likes

Platz 29. Garde Kölsch

Garde Kölsch

Platz 29. Garde Kölsch

Das Traditionskölsch aus Dormagen wurde 1979 gebraut und verlagerte seine Produktion 2001 nach Köln-Porz.
Vote jetzt mit deinem Like! 8 Likes

Platz 30. Stecken Kölsch

Stecken Kölsch

Platz 30. Stecken Kölsch

Ein Kölsch muss nicht unbedingt in Köln gebraut sein, so ist die Brauerei in Frechen ansässig. Damals noch unter dem Namen „Stecken Alt“ wird das Stecken Kölsch seit Anfang der 50er Jahre hergestellt. 10 Jahre später wird es unbenannt.
Vote jetzt mit deinem Like! 2 Likes